eseom - Kontakt aufnehmen

Shopware 6 CSV-/JSON- Schnittstelle zu ERP-Systemen

Kommunikation zwischen ERP-Systemen und dem Import-/Export-Modul mit Cronjobs

Im Idealfall werden die Daten (Produkte, Lagerbestände, Kunden, Bestellungen) aus Ihrem ERP/ Warenwirtschaftssystem über die Shopware 6 API in Ihren Shop importiert.

Manche Systeme sind aber schlichtweg nicht darauf ausgerichtet oder der Aufwand zur Anpassung des ERP übersteigt das vorhandene Budget.

Eine weit verbreitete Alternative zur API-Nutzung ist die Kommunikation zwischen ERP und Shopsystem über CSV- oder JSON-Dateien. Beim Import von Daten aus dem ERP in den Shop werden seitens des ERP .csv- oder .json-Dateien erstellt und diese beim Shopsystem per FTP abgelegt.

Über Cronjobs (Programmcode, der nach einem definierten Intervall durchgeführt wird) werden diese Dateien abgearbeitet und in den Shop importiert.

Die Vorteile einer Lösung mit CSV-Dateien oder JSON-Dateien und Cronjobs:

  • gehört zu den Standardfunktionalitäten eines ERPs
  • Multi-Channel-Anbindung (mehrere Systeme können über das Verfahren angebunden werden – z.B. separates PIM)
  • Datenstruktur kann flexibel angepasst werden
  • Unabhängig von der fest definierten Shopware-API
  • Mit weniger Aufwand wart- und erweiterbar
  • Keine limitierte Skriptlaufzeit
  • Große Datenmengen können abgearbeitet werden
  • Kostenersparnis, wenn ERP nicht erweitert werden muss, um über API zu kommunizieren

Kompatibilität mit einer Vielzahl an ERP-Systemen

Die Kommunikation via CSV- oder JSON-Dateien wird von etlichen ERP-/ Warenwirtschaftssystemen bereits unterstützt:

  • Salesforce
  • Sage
  • SAP / SAP-Business-One
  • Oracle
  • Scopevisio
  • lexbizz
  • myfactory
  • weclapp
  • Microsoft (EAM, PLM, SRM, SCM)
  • Infor
  • DATEV
  • Lexware
  • WISO
  • Microsoft Dynamics
  • büro+
  • und viele mehr

eseom hat bereits für mehrere Kunden die Schnittstelle von Shopware 6 zu ERP-Systemen umgesetzt und arbeitet hier immer eng mit dem Anbieter des anderen Systems zusammen, um eine performante, fehlerfreie und wartbare Schnittstelle zu erstellen.

Wir haben hierzu ein eigenes Plugin entwickelt, dass sich für jeden Kunden leicht individualisieren lässt.

Mit über 10 000 Zeilen Code ist das Plugin zu einem mächtigen Tool geworden und kann nahezu jeder Anforderung gerecht werden.


Unser Plugin beinhaltet momentan bereits:

  • Import von Kunden
  • Export von Kunden
  • Export von Bestellungen
  • Import von Lagerbeständen
  • Import von Produkten

Außerdem werden Übersetzungen und individuelle Shopware 6 Zusatzfelder berücksichtigt – das heißt Sie können auf einem einfachen Weg über CSV- oder JSON-Dateien auch die Übersetzungen und die individuell definierten Felder Ihres Shops verwalten und importieren.

Das ist ein wichtiger Punkt, da der Standardimporter von Shopware 6 aktuell nur für bestimmte Felder Übersetzungen unterstützt und dies auch nur über einen sehr umständlichen Weg.

Des Weiteren nutzt der Shopware 6 Importer im Standard die Produkt-IDs, welches Hexadezimalwerte sind – das heißt Sie müssen beim Erstellen der zu importierenden CSV die IDs der Produkte oder Kunden eintragen – das hat leider nichts mit Nutzerfreundlichkeit zu tun.

Deshalb werden bei unserer Schnittstelle die Kundennummern bzw. die Artikelnummern genutzt, um neue Produkte/Kunden zu importieren oder diese zu aktualisieren. Da die Kunden- und Artikelnummer in jedem Shop einzigartig sein sollten, ist das wohl der komfortablere Weg, um Ihre Daten zu verwalten und aktuell zu halten.


Hier weitere Schlüsselpunkte zu unserem Plugin:

  • Produkte unterschiedlichen SalesChannel zuordnen
  • Produkte anlegen und aktualisieren
  • Produktvarianten anlegen und aktualisieren
  • Bilder hochladen
  • Übersetzungen
  • Custom fields / Zusatzfelder
  • Error-Logging und Report per Mail erhalten
  • Abarbeiten einer CSV-/JSON-Datei in Batches für eine optimale Performance für größere Datensets
  • Kunden anlegen und aktualisieren
  • Bestell-, Liefer-, Zahlstatus anpassen
  • Import von SEO relevanten Feldern wie SEO-Meta-Title und SEO-Meta-Description
  • Suchkeywords importieren – Schlüsselwörter bei einem Produkt definieren, bei denen dieses im Shop-Frontend als Suchergebnis angezeigt wird
Benjamin Walleser - Webagentur eseom

Benjamin Walleser

Geschäftsführer

07653 242 9072

bw@eseom.de

Ihre Shopware-Agentur für den Raum Freiburg

Fragen Sie uns jetzt an und entscheiden sich nach dem persönlichen Beratungsgespräch!